Mehr als tausend Menschen wurden evakuiert Nordspanien

Mehr als tausend Menschen evakuiert Wegen Überschwemmungen sind in Nordspanien zwei Dörfer evakuiert worden. Insgesamt seien mehr als tausend Menschen vor den Fluten in Sicherheit gebracht worden, teilten die Behörden am Samstag mit. Der Ebro ist über die Ufer getreten, an manchen Stellen lag der Pegel des größten nordspanischen Flusses 3,6 Meter über dem Normalstand.

Aus der Ortschaft Boquineni mussten rund 150 Anrainer in einer Turnhalle übernachten, auch in Altersheimen und bei Nachbarn wurden viele Menschen untergebracht. Das Nachbardorf Pradilla wurde ebenfalls teilweise evakuiert, um die Menschen vor den Wassermassen zu schützen. In der Region sind nach Angaben der Behörden mehrere tausend Hektar Land überflutet. 


Mar 1, 2015

Home | Lesen Sie andere Nachrichten